Wichtigkeit von Wasser

Menschen, die nicht ausreichend trinken, fühlen sich oft schlapp und angeschlagen, haben häufig Kopfschmerzen, einen dunklen Urin, leiden unter Verstopfung und können die Ursache für diese Symptome leider nicht benennen. Außerdem fällt beim Anblick der nicht ausreichend Trinkenden auf, dass sie oft eine sehr trockene Haut, spröde Lippen und in manchen Fällen sogar faltig-wirkende Hände aufweisen. Natürlich trifft nicht immer alles auf den Einzelnen zu, aber viele Leute, die sich regelrecht zum Trinken zwingen müssen, weisen einige dieser Merkmale eines Flüssigkeitsmangels auf.

Jeder Mensch benötigt mindestens zwei Liter Wasser am Tag, um gesund zu leben, sportlich aktive Menschen benötigen sogar mehr als zwei Liter!

Für die Tagesplanung oder die Küchenplanung ist es jedoch kein Hexenwerk seinem Körper ausreichend Flüssigkeit zuzuführen. Kleine Post-its am Kühlschrank oder wo es für den Verbraucher am einfachsten ist, erleichtern, daran zu denken. Auch Wasser aus dem Wasserhahn ist, sofern der Kalkwert im Normalbereich liegt, eine einfache Lösung, schnell 200 ml Wasser im Glas zu sich zu nehmen. In der ersten Zeit muss man konsequent sein und sich dazu zwingen, genügend zu trinken. Der Körper wird es Ihnen danken, denn Sie werden sich fit und vital fühlen und dies auch ausstrahlen.

Wichtig ist auch oft die Frage, was man denn trinken sollte. Wer gerne und viel Kaffee trinkt, muss darauf keineswegs verzichten, doch trotzdem sollten Sie Ihrem Körper vor allem zwei Liter von gesunden Flüssigkeiten zuführen, wie stilles Wasser, kohlensäurehaltiges Wasser, milde Fruchtsäfte, oder Tee. Wer nur Süßes trinkt, wie Cola, Fruchtnektare, die vor allem aus viel künstlichen Zucker bestehen, wirken sich auf den Körper nicht positiv aus. Gönnen Sie sich gerne etwas, versuchen Sie aber vor allem Ihrem Körper gesunde Stoffe mit wenig Zuckergehalt, zuzuführen.